Für mehr Natur im eigenen Garten

NABU und OBI Rotenburg starten gemeinsame Initiative

Heimische Sträucher, naturnahe Stauden, Nisthilfen, Seminare. Jetzt zur Pflanzzeit und Brutsaison wollen der NABU und OBI Baumarkt in Rotenburg für mehr Artenvielfalt im Garten werben und haben dafür gemeinsame Aktionen geplant. Über zahlreiche Vorträge, Seminare und Projekte wirbt der NABU seit Jahren für natürlichere Gärten und konnte jetzt mit OBI vereinbaren, entsprechende Angebote in das Frühjahrssortiment aufzunehmen.

Obstbäume bieten Nahrung und Nistplätze
Obstbäume bieten Nahrung und Nistplätze

„Lebendige Gärten sind nicht nur spannend und erlebnisreich, sondern können, wenn man es richtig angeht, einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz leisten“, erläutert Sarina Pils vom NABU Rotenburg, „gerade in einer immer intensiver genutzten Landschaft spielen solche Gärten eine wichtige Rolle als Nahrungsbiotope, Brut- und Schutzräume für sehr viele Tierarten“.

 

„Auch wir wollen gerne einen Beitrag zum Naturschutz leisten“, erklärt Stefan Ludwig, Leiter der OBI Gartenabteilung, „wir bieten bereits ein umfangreiches Sortiment verschiedener Nisthilfen an, nun wollen wir mit fachlicher Unterstützung des NABU noch einen Schritt weitergehen und unserer Sortiment um naturnahe und heimische Pflanzen und Produkte erweitern“, so Ludwig weiter. Zusammen mit den Rotenburger Werken wurde bereits ein Insektenhotel entwickelt und auf den Markt gebracht. Eine weitere Aktion ist schon geplant: Am 13. April soll in Hemslingen ein Obstbaumseminar stattfinden, bei dem es neben dem richtigen Schnitt auch um den Nutzen von Obstbäumen und Streuobstwiesen für den Naturschutz geht. Anmeldungen hierfür nimmt der OBI Baumarkt in Rotenburg entgegen.

 

„Wir halten das Vorhaben für einen guten Ansatz, mehr Natur im Garten zuzulassen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, welche Vielfalt und Freude ein naturnaher und lebendiger Garten bieten kann“, so der NABU.