Programm im Februar


Mittwoch, 6. Februar, 19.30 Uhr – Bildvortrag

Auf dem Weg zum naturnahen Garten

Wie kann Ihr Garten zur Heimat für Bienen, Hummeln, Falter, Vögel, Igel und Co. werden? Dazu geben die NABU-Aktive und Gärtnerin aus Leidenschaft, Wilma von Frieling aus Fintel, und der Rotenburger Staudengärtner Lutz Früchtenicht Ihnen in bebilderten Kurzvorträgen Anregungen und Tipps. Beide wissen, wie viel Freude es macht, die natürliche Vielfalt hinterm Haus zu erhöhen, und wie man am besten damit anfängt. Wer jetzt plant, kann gleich im Frühjahr starten.

Treffpunkt: Heimathaus Rotenburg, Burgstraße 2


Montag, 11. Februar, 19.30 Uhr – Bildvortrag

Ein gutes Leben – nicht bescheiden, sondern genügsam

Bild: NABU/C. Kasunke
Bild: NABU/C. Kasunke

Die Erde darf sich um höchstens zwei Grad erwärmen. Da sind sich fast alle einig. Aber sobald die Wirtschaft brummt, steigen derCO2-Ausstoß und der Rohstoffverbrauch. Der Umweltwissenschaftler und Autor Dr. Heribert Wefers zeigt, warum das so ist. Und erfragt, was sich auf dem Weg hinzu einer klimafreundlicheren Gesellschaft ändern müsste und wie wir heute im Kleinen damit anfangen können, die Ressourcen zu schonen. Ein gutes Leben bedeutet nicht „immer mehr“. Aber auch nicht unbedingt verzichten, sondern ehrlich fragen: Was brauchen wir - für bessere, gleichzeitig faire Lebensbedingungen.

Treffpunkt: VHS Rotenburg, Kantor-Helmke-Haus, Am Kirchhof 10Kosten: 5 €, NABU-Mitglieder frei

 


Samstag, 23. Februar, 9 bis 13 Uhr – Mitmach-Aktion

Naturschutz ganz konkret

„Wir sind, was wir tun.“ Nach diesem Motto packt der Naturschutzbund an vielen Stellen ganz konkret an. Damit die Welt wenigstens im Kleinen ein wenig besser wird. Sie sind herzlich eingeladen, dabei kräftig mitzuhelfen. Je nach Witterungsverlauf geht es an diesem Samstag darum, einen Flusslauf aufzuwerten, Ansitzwarten für Vögel aufzustellen, Büsche oder Bäume zu pflanzen oder einen Teich zu verbessern. Näheres erfahren Sie bei der Anmeldung. In jedem Fall gilt: Als gemütlichen Abschluss spendiert der NABU ein Mittagessen.

 

Um gut planen zu können, bitten wir um Anmeldung unter 04263-6757894.

Bei der Gelegenheit erfahren Sie den Treffpunkt.