Programm im Juni


Freitag, 14. Juni, 17 bis 19 Uhr – Führung

Die Welt der Schafe

Foto: Weidenhof
Foto: Weidenhof

Anke Goertsches führt Sie zu ihrer kleinen Schafherde auf dem als solidarisches Projekt betriebenen Weidenhof. Dabei können Sie nicht nur direkt mit den Tieren in Kontakt treten, sondern erfahren zum Beispiel auch, was das Besondere an alten Rassen ist. Und warum ist diese Form der Schafhaltung nachhaltig? Wo liegen die Schwierigkeiten bei der Vermarktung von Lammfleisch und Wolle? Ganz nach Interesse erlaubt der kleine Ausflug in die Welt der Schafe außerdem einen Einblick in landwirtschaftliche Bürokratie, den Vertragsnaturschutz und Schutzmaßnahmen vor dem Wolf.

Treffpunkt: Weidenhof, Rieper Moor 2, 29640 Schneverdingen


Sonntag, 16. Juni, 15 bis 17 Uhr – Führung

Auf die Nutzung kommt es an

Artenreiches Grünland ist für den Haushalt der Natur besonders wertvoll. Auf einem Spaziergang mit dem Botaniker Reinhard Schraa von der Naturschutzbehörde haben Sie die Gelegenheit, ganz genau hinzuschauen. Denn unterschiedliche Nutzungen haben großen Einfluss auf die Vielfalt von Pflanzen und Tieren. Das lässt sich auf den neuen NABU-Wiesen an der Rodau erkennen. Dort gibt es extensiv beweidete Flächen neben naturschonend gemähten Wiesen und kleinen Brachen.

 

Treffpunkt: Rotenburg, am Ende des Asphalts im Stockforthsweg


Sonntag, 23. Juni, 14 bis 16 Uhr – Führung

Naturnahe Gartenräume – Platz für Mensch und Tier

Eingerahmt von Mischwald, Wildhecken und Wiese ist auf 10.000qm in wenigen Jahren ein naturbelassener Garten entstanden mit kleiner Obstwiese, Wegen, Terrassen und Pflanzecken statt Beeten. Auf einem Rundgang zeigt Wilma von Frieling Ihnen, wie das Gestalten, Begrenzen und Begrünen mit Holz, Steinen und Baum schnitt lebendige Gartenräume entstehen lässt, in denen Platz ist für Mensch und Tier. Behutsames Lenken, der Lauf der Sonne und unterschiedliche Bodenverhältnisse haben Regie geführt, damit Kletter- und Hundsrose, Stauden und Farne, Wildpflanzen, Kräuter und Obstbäume eine bunte Vielfalt bilden können.

Ort: Fintel. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich unter04265-9540319 an. Bei der Gelegenheit wird der Treffpunkt bekanntgegeben.

Sonntag, 30. Juni, 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) – Sinfoniekonzert

Scheunenkonzert mit Chor und Orchester

Foto: M. Himmel
Foto: M. Himmel

Dieses Mal wird es eng auf dem Podest, denn Dirigent Thomas Posth bringt zur fünften Auflage des NABU-Benefizkonzerts nicht nur das Sinfonieorchester, sondern auch den Chor der Universität Hamburg mit. Auf dem Programm: Joseph Haydn: Ouvertüre zu „Die Schöpfung“, Felix Mendelssohn-Bartholdy: Hebriden-Ouvertüre, Jaakko Mäntyjärvi: The tide rises, Eric Whitacre: Cloudburst, Henrik Albrecht: 20.000 Meilen unter dem Meer. Nach Jules Verne, für Orchester, Chor und drei Sprecher. – Für Unterstützung danken wir der Volksbank Wümme-Wieste, den Rotenburger Werken und der Stadt Rotenburg.

Treffpunkt: Große Scheune auf dem Hartmannshof

Vorverkauf: in Rotenburg: Buch & Aktuelles und Café auf dem Hartmannshof; in Sottrum: Hauptstelle der Volksbank Wümme-Wieste

Kosten: Vorverkauf 17 Euro, Abendkasse 20 Euro, Kinder 8 bzw. 10Euro