Programm im Juli


Samstag, 4. Juli, 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) – Sinfoniekonzert

Auf die Zutaten kommt es an

Man nehme ein Sinfonieorchester der Universität Hamburg, eine Scheune auf dem Hartmannshof, eine gehörige Portion Rotenburger Werke, einen NABU Rotenburg und ein begeisterungsfähiges Publikum: Seit 2015 garantieren diese fünf Zutaten alljährlich ein tolles musikalisches Fest zu Beginn der Ferienzeit. In diesem Jahr spielen Dirigent Thomas Posth und seine 70 Musikerinnen und Musiker zu Gunsten des Mitmach- und Erlebnisgartens (MEGa) unter anderem die Symphonischen Tänze aus der West Side Story von Leonard Bernstein. Was sie außerdem noch zum Besten geben? Freuen Sie sich auf entsprechende Nachrichten in der Rotenburger Presse und unter www.nabu-rotenburg.de rechtzeitig zu Beginn des Kartenvorverkaufs im Februar. – Für Unterstützung danken wir der Volksbank Wümme-Wieste, der Stadt Rotenburg und dem Klavier- und Flügelhersteller Kawai.
Treffpunkt: Große Scheune auf dem Hartmannshof
Vorverkauf: in Rotenburg: Buch & Aktuelles und Café auf dem Hartmannshof; in Sottrum: Hauptstelle der Volksbank Wümme-Wieste
Kosten: Vorverkauf 17 €, Abendkasse 20 €, Kinder 8 bzw. 10 €


Sonntag, 12. Juli, 14.30 bis 16.30 Uhr – Führung

Springstars in den Wiesen

Das Zirpen von Heuschrecken klingt für den Laien eintönig. Henrich Klugkist kann diesen Geräuschen – ähnlich wie ein Ornithologe den Vogelgesängen – die jeweiligen Arten zuordnen. Auch sonst faszinieren den Bremer Biologen diese besonderen Insekten. Wussten Sie, dass ein Mensch über 30 Meter weit und 15 Meter hoch springen können müsste, um es einer Heuschrecke gleich zu tun? – Die im vergangenen Jahr geplante Führung musste wegen Dauerregens ausfallen. Deshalb laden wir Sie jetzt erneut ein, einen Einblick in die Welt dieser Tiergruppe und weiterer Insektenarten zu gewinnen.
Treffpunkt: Rotenburg, Parkplatz der BBS, Verdener Straße