Programm im Mai


Sonntag, 3. Mai, 7 bis 10 Uhr – Exkursion

Vogelkundlicher Spaziergang

Der Ornithologe Fritz Ibold und der NABU-Biotopbetreuer Holger Bargemann führen in die so genannten Wasserfuhren zwischen Rodau und Wiedau. Im Mischwald auf dem schmalen Geestrücken machen Waldvögel wie Singdrossel, Fitis und Rotkehlchen durch lauten Gesang auf sich aufmerksam. Und in den Auen zeigen die Fachleute Ihnen Wiesenvögel wie das Schwarzkehlchen, Stelzen und Stare. Dort hat der NABU erst vor wenigen Jahren neun Hek-tar Feuchtwiesen gekauft. Extensive Bewirtschaftung mit robusten Rindern und schonendes Mähen haben schon nach kurzer Zeit zu Erfolgen bei Flora und Fauna geführt.
Treffpunkt: Rotenburg, Verlängerung Stockforthsweg, Brücke über die Rodau


Freitag bis Sonntag, 8. bis 10. Mai – Mitmach-Aktion

Stunde der Gartenvögel

Welche Vogelarten nehmen zu und welche sind auf dem Rückzug? Um darüber Erkenntnisse zu gewinnen, ruft der NABU auf, an diesem Wochenende eine Stunde lang die Vögel im Garten oder im Park zu zählen. Die Aktion aus dem vergangenen Jahr brach alle bisherigen Rekorde. Mehr als 76.000 Vogelfreundinnen und -freunde hatten aus 51.400 Gärten und Parks fast 1,7 Millionen Vögel gemeldet. Die Ergebnisse, weitere Informationen und Hinweise zur Teilnahme finden Sie auf der Homepage www.stundedergartenvoegel.de. Dort gibt es auch einen NABU-Vogeltrainer und ein Lernvideo zum Bestimmen von Vogelarten.
Ort: Ihr Garten oder der Park in Ihrer Nähe


Sonntag, 10. Mai, 11 Uhr – Lesung mit Gartenführung

Erzählungen aus dem Vogelgarten

Seit mehr als 20 Jahren unterhält die Autorin Claudia Koppert im Garten des alten Forsthauses Stapel Vogelnistkästen. Inzwischen sind es an die 50 Stück. An diesem Vormittag gewährt sie Ihnen einen intensiven und ungewöhnlichen Blick in ihr Leben mit den gefiederten Gartennutzern. Sie liest direkt am Ort des Geschehens aus ihrem Buch „Im Vogelgarten“. Präzise, spannend und mit feinem Humor erzählt sie von den Meisen, Staren, Grauschnäppern und Kleibern rund herum. Zwischen den Zeilen spricht die Autorin immer wieder an, was nicht stimmt am Naturverständnis unserer Zeit. Nach der Lesung sind Sie eingeladen, an einer kleinen Führung durch den naturnahen Garten teilzunehmen. Bei schlechtem Wetter findet die Lesung in der Diele statt.
Claudia Koppert: Im Vogelgarten. Erzählungen mit Illustrationen.

Verlag Atelier im Bauernhaus, 978-96045-025-2, € 16,80
Treffpunkt: Horstedt-Stapel, Moorweg 4


Samstag, 16. Mai, 14 bis 17 Uhr – Markt

Stauden- und Gartentag im MEGa

Die Eisheiligen sind vorbei. Es geht wieder mit Lust und Laune in den Garten. Beim kritischen Blick über Beete, Stauden und Gehölze, in Schuppen und Ecken, ist Ihnen aufgefallen, was Sie dieses Jahr noch gerne hätten? Oder was übrig ist und für Sie ausgedient hat, seien es Stauden, Büsche, Sämereien, Hacken, Harken, Sensen, Rasenmäher, Gartenmöbel, Kübel und Körbe? An diesem Frühlingssamstag bringen der Kultur- und Naturverein Sambucus und der NABU die Einen mit den Anderen auf einem bunten Markt in Kontakt. Bieten Sie an, was nicht mehr gebraucht wird, und/oder freuen Sie sich auf Schnäppchen und Raritäten – und auch auf Kaffee und Kuchen und nette Gespräche. Und ganz sicher sind Fachleute vor Ort, die Ihnen manche Frage rund um den naturnahen Garten beantworten können.
Auskunft und Standanmeldung: Wilma von Frieling,
Tel.: 04265-9540319
Treffpunkt: Rotenburg. Mitmach- und Erlebnisgarten (MEGa) am Hartmannshof


Mittwoch, 20. Mai, 22 bis 24 Uhr – Führung

Nachts beim Ziegenmelker

Kaum ein Vogel lebt heimlicher: Tagsüber schläft der Ziegenmelker. Der rindenfarbene Vogel sitzt dabei meist längs auf einem Ast und ist dadurch gut getarnt. Nachts jagt er Nachtfalter, die er im Flug erbeutet. Anfang Mai kehren die so genannten Nachtschwalben aus dem Winterquartier in Afrika zum Brüten in heimische Gefilde zurück. Auch im Tister Bauernmoor gibt es ein oder zwei Reviere. Durch ihren eigentümlich schnurrenden Gesang, der an das Knattern eines weit entfernten Mopeds erinnert, versuchen die Männchen, Weibchen zu locken. Der Vogelkundler Robin Maares nimmt Sie mit auf nächtliche Entdeckungstour.
Treffpunkt: Burgsittensen, Parkplatz am Tister Bauernmoor