Programm im September


Sonntag, 6. September, 9.30 bis 15.30 Uhr – Radtour plus

Mit Zweirad und Doppelkorn

Henrik Scheunemann von der Naturschutzbehörde und Heike Vullmer von der kreiseigenen Stiftung Naturschutz haben eine Radtour in der Region Sottrum ausgearbeitet. Dabei kommt es nicht auf Geschwindigkeit und zurückgelegte Kilometer an, sondern darauf, Ihnen spannende Einblicke in die Natur zu vermitteln. Motto: An die schönsten Stellen führen die kleinsten Wege. Unterwegs wird zur Stärkung ein Mittagsimbiss gereicht. Ein besonderer Stopp gilt der Späten Traubenkirsche. Da haben Sie Gelegenheit, ein wenig eigenen Likör anzusetzen. Was Sie dafür mitbringen sollten, erfahren Sie bei der Anmeldung.
Samtgemeinde Sottrum. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich an unter 04263-6757894. Bei der Gelegenheit erfahren Sie den genauen Treffpunkt. Kosten: 11 Euro für Mittagsimbiss und Kandis.


Sonntag, 13. September, 15 bis 17 Uhr – Familiennachmittag

Viel Programm im und am offenen Denkmal

Nachhaltigkeit: Unter diesem Motto steht der diesjährige Tag des offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Der historische Schafstall im Mitmach- und Erlebnisgarten (MEGa) am Hartmannshof ist rund 200 Jahre alt und zu fast 100 Prozent aus natürlichen, wiederverwertbaren Materialien errichtet. Um 15.30 Uhr und um 16.30 Uhr erfahren Sie von einem Fachmann für historische Fachwerkbauten interessante Einzelheiten zum Gebäude und seiner Geschichte. Darüber hinaus sorgt ein buntes Mitmach-Programm mit Apfelsaftpressen, Stockbrotbacken und vielem mehr dafür, dass die ganze Familie an diesem Nachmittag auf ihre Kosten kommt. Auch für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.
Teffpunkt: Rotenburg, Mitmach- und Erlebnisgarten (MEGa) am Hartmannshof


Montag bis Sonntag, 14. bis 20. September – Mitmach-Aktion

Essen, was um die Ecke wächst

Die Vielfalt unserer Region entdecken. Sensibel werden für die Auswirkungen unseres Essverhaltens auf Mensch und Natur. Leute kennenlernen, die hier Lebensmittel herstellen: Gemeinsam mit anderen Rotenburger Verbänden lädt der NABU Sie zu einer
Mitmachwoche ein: in der besten Erntezeit möglichst nur das essen und trinken, was in der Entfernung von höchstens einer Radtour entstanden ist. Die Regeln sind so flexibel, dass sie auch zu Ihrem Leben passen. Und freuen Sie sich auf ein interessantes Begleitprogramm zur „Regio Challenge“. Das beginnt wahrscheinlich sogar schon in der Woche zuvor. Einzelheiten hatten wir bei Redaktionsschluss dieses Heftes noch nicht festgelegt. Sie erfahren sie rechtzeitig aus der Presse und im Internet.
Weitere Infos: www.regio-challenge.de


Sonntag, 20. September, 9 bis 12.30 Uhr – Seminar

Weder Tier noch Pflanze

Sie sind zwar sesshaft wie Pflanzen, können jedoch keine Photosynthese betreiben, sondern müssen sich wie Tiere von organischen Substanzen ernähren: Neben Tieren und Pflanzen bilden Pilze das dritte große Reich an Lebewesen. Bei einem Waldspaziergang und anschließend im Seminarraum zeigt und erläutert Ihnen der Sachverständige Jörg Albers eine große Fülle an Arten und deren Besonderheiten. Dabei kommen natürlich auch die jahreszeitlich vorhandenen Speisepilze ausführlich zur Sprache.
Hemslingen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich an unter 04263-6757894.

Bei der Gelegenheit erfahren Sie den genauen Treffpunkt. Kosten: 15 €


Sonntag, 27. September 15 bis 17 Uhr – Familienspaziergang

Mit Förster und Dackel auf Entdeckungstour

Der Wald ist faszinierend. Seine Böden, seine Tiere und seine Pflanzen sind vielfältig und ihre Geheimnisse sind oftmals nicht sofort zu erkennen. Exkursionsleiter Rainer Schild zeigt Ihnen einige Besonderheiten. Der Förster und sein Dackel Herkules lieben es, Menschen für die Natur zu begeistern – besonders auch Kinder. Mit ihnen baut er beispielsweise eine Bodenleiter, mit der man nicht auf Bäume klettern kann, oder eine gemütliche Pfeife, die garantiert nicht gesundheitsschädlich ist.
Treffpunkt: Hof Tadel an der L171 zwischen Jeddingen und Kirchlinteln, etwa 1,5 Kilometer hinter Jeddingen