Programm im Mai


Wegen Corona

Etwa zwei Wochen vor jedem Termin veröffentlichen wir auf unserer Homepage www.nabu-rotenburg.de, ob die jeweilige Veranstaltung wie geplant stattfindet und was möglicherweise zu beachten ist.

Damit die Teilnehmerzahlen immer im Rahmen bleiben, ist in unser aller Interesse stets eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Sie ist ab etwa zwei Wochen vor jedem Termin unter 04263-6757894 möglich. 

Dabei erfahren Sie auch den genauen Treffpunkt.


So, 2.5., 7-10 Uhr, Rotenburg – Führung

Bei Fitis und Schwarzkehlchen

Wiederholt sich beim Singen dauernd: Singdrossel.
Wiederholt sich beim Singen dauernd: Singdrossel.

Der Ornithologe Fritz Ibold und NABU-Biotop-Betreuer Holger Bargemann führen Sie in die Wasserfuhren. Im Mischwald auf dem Geestrücken singen Rotkehlchen, Fitis und Singdrossel. Und in den Auen zeigen Ihnen die Fachleute Wiesenvögel. Vielleicht hören Sie

sogar die Nachtigall?


So, 9.5., 11-12.30 Uhr, Stapel – Lesung

Erzählungen aus dem Vogelgarten

Beschreibt Vögel mit feinem Humor: Autorin Claudia Koppert.
Beschreibt Vögel mit feinem Humor: Autorin Claudia Koppert.

Claudia Koppert hat in ihrem Garten mehr als 50 Nistkästen aufgehängt. Bevor sie Sie mit auf eine kleine Führung nimmt, liest sie aus ihrem Buch „Im Vogelgarten“. Präzise, spannend und mit feinem Humor erzählt die Autorin darin von den Meisen, Staren, Grauschnäppern und Kleibern rund herum.


Do-So, 13.-16.5., im eigenen Garten – Mitmach-Aktion

Unsere Gartenvögel

Im Kreis Rotenburg Rückgang von 2019 auf 2020 um 20 Prozent: Feldsperling.
Im Kreis Rotenburg Rückgang von 2019 auf 2020 um 20 Prozent: Feldsperling.

2020 haben im Kreis Rotenburg 457 Naturfreunde bei der Aktion „Stunde der Gartenvögel“ 11.113 Vögel gezählt.

Am häufigsten: Haussperling vor Amsel und Kohlmeise.

Die Spielregeln für die dies-jährige Auflage sowie alle Ergebnisse gibt’s unter www.stundedergartenvoegel.de.


Mi, 19.5., 22-24 Uhr, Sittensen – Führung

Wenn der Ziegenmelker schnurrt

Tagsüber schläft der Ziegenmelker. Nachts jagt er Nachtfalter. Und

das Männchen schnurrt wie ein Moped und lockt damit Weibchen

an. Mit dem Vogelkundler Robin Maares und etwas Glück bekommen Sie den eigentümlichen Vogel zu Gehör und zu Gesicht. Bei Regen oder Sturm Verschiebung auf den 2. Juni.


So, 30.5., 15-17 Uhr, Hatzte – Führung

30 verschiedene Gemüse

Torsten Brunkhorst zeigt, was er unter naturnahem Gärtnern versteht.

Er betreibt eine solidarische Landwirtschaft mit festen Kunden und baut etwa 30 Kulturen an. Bei einem Rundgang geht’s um das Prinzip von Gründüngung, um seine Bienenweide und im Gewächshaus um die ersten reifen Früchte.