Programm im Januar


06. bis 08. Januar 2017 – Mitmachaktion

NABU ruft zur "Stunde der Wintervögel" auf

Landkreis Rotenburg. Wie entwickelt sich die Zahl der Vögel, die sich im Winter in Gärten und Parks aufhalten? Um das herauszufinden, ruft der Nabu alle Naturliebhaber zur großen Zählaktion zwischen dem 9. und 11. Januar auf. Teilnahmekarten für die „Stunde der Wintervögel“ haben die Naturschützer in den Rathäusern, Gemeindebüros, Banken und Sparkassen der Region ausgelegt. Das Faltblatt ist auch über www.stundedergartenvoegel.de herunterzuladen.

Ziel der Zählerei ist es, einen breiten Überblick gerade über das Vorkommen von Allerweltsvögeln zu gewinnen. Über deren Bestand liegt nämlich manchmal weniger Material vor als über Seltenheiten. Außerdem können Informationen über die Änderung von Zugverhalten gewonnen werden: Bleiben vermehrt klassische Zugvögel das ganze Jahr bei uns? Wie viele Wintergäste aus Nord- und Osteuropa – etwa Bergfinken, Rotdrosseln und Seidenschwänze – ergänzen derzeit wird die heimische Vogelwelt? Und wie stark ist der Verwandschaftsbesuch, den einige hiesige Arten wie Schwanzmeise, Buchfink, Saatkrähe und Dohle aus Skandinavien und Russland erhalten haben?

„Wer mitmachen möchte, muss kein Fachmann sein. Die wichtigsten Arten sind mit Hilfe des Faltblattes gut zu bestimmen. Und etwaige einzelne Fehler fallen wegen der hohen Zahl der zu erwartenden Einsendungen statistisch nicht ins Gewicht“, erläutert die zweite Vorsitzende des örtlichen Nabu, Sarina Pils. Die Teilnehmer sollten sich irgendwann zwischen dem 9. und dem 11. Januar 60 Minuten Zeit nehmen und notieren, wie viele Amseln, Blaumeisen, Buchfinken und so weiter sie in dieser Spanne gleichzeitig gesehen haben. „Durch diese Regel werden Doppelzählungen vermieden“, erklärt Pils. Und je größer die Teilnehmerzahl sei, desto wertvoller die Ergebnisse.

Die Daten können online, per Telefon unter der kostenlosen Nummer 0800/1157-115 (10. und 11. .Januar, 10 bis 18 Uhr), per Post oder mit Hilfe des reich bebilderten Nabu-Smartphone-Vogelführers gemeldet werden (kostenloser Download: www.nabu.de/vogelfuehrer.de). Als kleine Belohnung werden unter den Teilnehmern mehr als 50 Preise verlost. Hauptgewinn ist ein Trecking-Fahrrad.