Programm im Mai


Sonntag, 07. Mai 2017, 7 bis 9.30 Uhr – Führung

Wo das Schwarzkehlchen brütet

Alle Zugvögel sind zurück und das Brutgeschehen ist in vollem Gange. Die NABU-Vogelkundler Robin Maares und Moritz Otten führen entlang von Wiesen und Hecken, in denen sich ein besonders reichhaltiges Vogelleben entfaltet, auf den Beobachtungsturm im Lauenbrücker Moor. In der halboffenen Landschaft sind von dort aus zum Beispiel Schwarzkehlchen und Neuntöter gut zu entdecken.

Treffpunkt:  Lauenbrück, Ecke Benkeloher Weg/Elsternweg (Zufahrt Kranichturm)

Kosten: 5 €, Mitglieder frei

 

Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. Mai 2017 – Mitmachaktion

Stunde der Gartenvögel

Welche Vogelarten nehmen zu und welche sind auf dem Rückzug? Um darüber Erkenntnisse zu gewinnen, ruft der NABU bundesweit alle Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel im Garten oder Park zu zählen. Mehr Infos gibt’s rechtzeitig unter www.stundedergartenvoegel.de und in der Presse. Ab Anfang Mai legen NABU-Mitarbeiter Teilnahmeformulare in vielen Volksbanken, Sparkassen, Gemeindebüros und bei Buch & Aktuelles in Rotenburg aus.

Kosten:  keine

 

 

Freitag, 12. Mai 2017, 19 bis 21 Uhr – Erzählabend für Erwachsene

Der Weg zur Sonne – Mythen, Märchen und Natur

Solange Menschen sich Märchen erzählen, ranken sich ihre Geschichten immer wieder und in aller Welt um die wilden, starken und die stillen, zarten Kinder der Mutter Natur: Bär und Wolf, Bach und Wiese, Sonne, Mond und Sterne. – Der Erzähler Hein Benjes nimmt die Teilnehmenden mit in eine zugleich uralte und ewig junge Zauberwelt.

Anmeldung:  begrenzte Teilnehmerzahl; bitte melden Sie sich an: 04263/6757894

Treffpunkt:  Rotenburg, Genaueres bei der Anmeldung 

Kosten: 5 €, Mitglieder frei

Sonntag, 14. Mai 2017, 7 bis 10 Uhr – Führung

Mit Imitationen und Eselsbrücken

Dr. Uwe Westphal kann 130 Vogelstimmen täuschend echt nachmachen. Dafür ist er dank vieler Fernseh- und Radiosendungen bekannt. An diesem Sonntag streift der Biologe mit den Teilnehmern durch die abwechslungsreichen Biotope rund um die Visselseen mit ihrem reichen Vogelleben. Seine Imitationskünste und einprägsamen Eselsbrücken machen nicht nur großes Vergnügen, sondern helfen auch sehr beim Erkennen der verschiedenen Gesänge.

Treffpunkt:  Visselhövede, Parkplatz Vissel-Bad, Zu den Visselwiesen

Kosten: 10 €, Mitglieder 5 €

 

Freitag, 19. Mai 2017, 20.45 Uhr – Führung

Die mit dem Echolot jagen

Wie finden sich Fledermäuse zurecht? Wie jagen sie? Was hat es mit Sommer- und Winterquartieren auf sich? Und warum sind die fliegenden Säugetiere Mitte Mai rund um die Ahauser Mühle besonders häufig anzutreffen? Das und vieles mehr erklärt der Fledermausexperte Lothar Bach. Auf einem abendlichen Spaziergang mit speziellen Detektoren werden die Ultraschalllaute der nächtlichen Jäger hörbar. Auf diese Weise lassen sich die Tiere im Dunkeln bestimmen.

Treffpunkt:  Ahauser Mühle

Kosten:  5 €, Mitglieder frei

 

Sonntag, 21. Mai, 15 bis 17 Uhr – Führung

Wiesen – mehr als „Gras“

Bei Taaken gibt es noch artenreiche, feuchte Wiesen, die um diese Zeit ihr buntes Gesicht zeigen. Bei einem gemütlichen Spaziergang ist Zeit, die Pflanzenvielfalt einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Neben den Blumen sind es vor allem die Gräser, die das Bild bestimmen. Biologin Heike Vullmer von der Stiftung Naturschutz hilft beim Entdecken der Unterschiede, so dass die Teilnehmenden am Ende außer einem Blick für Kräuter auch einen Blick für Süß- und Sauergräser und sogar Binsen haben. Alles Gras? Nein. Viele verschiedene Gräser!

Treffpunkt: Taaken, Ecke Dorfstraße/Brookweg

Kosten: 5 €, Mitglieder frei

Samstag, 27. Mai 2017, 10 bis 12 Uhr – Führung

Wilde Wege, wilde Kräuter

Intakte Wiesen und naturbelassene Wegeränder sind wahre Schätze in der Landschaft. Bei einer Wanderung durch Feld, Wald und Wiesen will Christina Mohwinkel den Blick für die Artenvielfalt schärfen und Vögel, Frühlingsblüher und Wildkräuter entdecken. Die Teilnehmenden erfahren etwas über Wildkräuter für Küche, Gesundheit und Kosmetik und erhalten Tipps für den eigenen Naturgarten und ein wenig Wildnis am eigenen Haus.

Treffpunkt:   Kirche in Brockel

Kosten: 5 €, Mitglieder frei

Sonntag, 28. Mai 2017, 10 bis 13 Uhr – Seminar

Ess-Bar im Mai

Der bekannte NABU-Koch Georg Radlanski führt auf dem ersten von übers Jahr vier kulinarischen Rundgängen durch den Mitmach- und Erlebnisgarten. Er stellt Obst, Gemüse und Kräuter, aber auch unbekanntes Essbares für die saisonale und gesunde Küche vor. In der mobilen Showküche entstehen daraus leckere Gerichte, die natürlich gemeinsam gekostet werden. – Weitere Termine: 18. Juni,  13. August und 10. September.

Treffpunkt:  Rotenburg, MEGa am Hartmannshof

Anmeldung: begrenzte Teilnehmerzahl; bitte melden Sie sich an: 04263/3028436

Kosten: 10 €, Mitglieder und Kinder 5 €